Popular Writings

China: Keine Marktwirtschaft, kein Systemwettbewerb

Chinesische Staatsfonds haben die deutsche Wirtschaft als lohnendes Investitionsobjekt identifiziert. Der chinesische Staat investiert eifrig in deutsche Unternehmen, vorzugsweise in solche mit Spitzentechnologie. Gleichzeitig bestehen für westliche Unternehmen im chinesischen Markt beträchtliche Hürden. Angesichts des wachsenden Einflusses chinesischer Investoren und des starken Wirtschaftswachstums Chinas schlägt der Bundesverband der Deutschen Industrie nun Alarm und beschwört einen […]

Finanzsektor: Wohlstandsmotor oder Wachstumsbremse?

Der kürzlich abgewählte Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder machte dieses Jahr mit der Forderung nach einer deutschen Superbank von sich Reden. Damit es im Finanzsektor wieder einen deutschen Global Player geben kann, rief Kauder dazu auf, „zwei kräftige Großbanken“ aufzubauen und forderte mehr staatliches Zutun im Finanzsektor – zum Wohle deutscher, global agierender Unternehmen. Diese […]

Investitionen: Lebt Deutschland von der Substanz?

Trotz des seit Jahren anhaltenden Konjunkturhochs vermuten viele Politiker, Journalisten und Kommentatoren, dass mit dem deutschen Wachstumsmodell etwas fundamental nicht stimmt: „Deutschland lebt von der Substanz!“, lautet eine über das gesamte politische Spektrum geteilte Befürchtung. Es mangele an Investitionen, insbesondere staatlicherseits. Brücken verfallen, das Internet ist zu langsam, es wird zu wenig in die Bildung […]

Soziales Pflichtjahr: Gemeinschaft per Zwang?

„Diesen Staat gibt es nicht zum Nulltarif.“ Mit diesen Worten warb die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer für ein verpflichtendes Dienstjahr für alle 18- bis 25-jährigen Bürger. Unterstützung für diese Idee findet sich auch in der Bevölkerung: Laut einer Umfrage aus dem ZDF-Politbarometer aus dem August dieses Jahres begrüßen 68 Prozent aller Wahlberechtigten die Einführung einer […]

Produktstandards als Handelsbarrieren

Staatlich festgelegte Produktstandards können eingesetzt werden, um legitime Ziele zu verfolgen, etwa um ein ausreichendes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Doch Standards werden auch aus protektionistischen Motiven eingeführt, wie wir in einem aktuellen IREF Policy Paper diskutieren. Werden Produktanforderungen inländischen Produzenten auf den Leib geschneidert, werden sie gegenüber ausländischen Anbietern übervorteilt und ausländische Produzenten werden […]

Zahl des Monats: 77

77 Prozent aller handelshemmenden Massnahmen seit 2008 waren nichttarifärer Natur. Obwohl Zölle die Nachrichten dominieren, waren sie in den letzten Jahren nicht das hauptsächliche protektionistische Mittel. Seit November 2008 kategorisiert die vom Centre for Economic Policy Research ins Leben gerufene und an der Universität St. Gallen beheimatete Initiative «Global Trade Alert» Massnahmen von Regierungen als handelsliberalisierend […]

Zahl des Monats: 246

246 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt machten die Schulden privater Haushalte, des Staates und nichtfinanzieller Unternehmen durchschnittlich in 43 Staaten im ersten Quartal dieses Jahres aus – das sagen aktuelle Daten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Beruhigend ist das nicht, im Gegenteil: die weltweite Verschuldungsquote hat damit einen neuen Allzeithöchststand erreicht. […]

Zahl des Monats: 109

109 Quartale sind die Bürgerinnen und Bürger Australiens nun von einer Rezession verschont geblieben. Das heisst: seit Mitte 1991 – ein neuer Rekord. In keinem anderen Land der Welt ist ein Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen je über einen so langen Zeitraum ausgeblieben. Australien verdrängt damit die Niederlande als vorherigen Rekordhalter. […]

Zahl des Monats: 109

… Quartale sind die Bürgerinnen und Bürger Australiens 
nun von einer Rezession verschont geblieben. Das heisst: seit Mitte 1991 – ein neuer Rekord. In keinem anderen Land der Welt ist ein Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen je über einen 
so langen Zeitraum ausgeblieben. Australien verdrängt 
damit die Niederlande als vorherigen Rekordhalter. 
Dort […]

Berlin: Starkes Wachstum, hohe Mietsteigerungen

Seit 2010 fiel das Wachstum der Neuvertragsmieten in keiner der größten Städte Deutschlands so hoch aus wie in Berlin. Die Neuvertragsmieten stiegen nominell um 73 Prozent. Rückblickend lässt sich der hohe und unerwartete Bevölkerungsanstieg als maßgeblich für den Mietanstieg ausmachen. Berlin wuchs von 2010 bis 2017 überraschend stark – um über 300.000 Einwohner. Nur ein […]